• 1
  • 2
  • 3
Eagle Lightweight GT - (Copyright Eagle Sales Ltd.)

Eagle Lightweight GT - (Copyright Eagle Sales Ltd.)

Eigentlich muss ich gleich zu Anfang gestehen, dass ich immer nur die Jaguar XKs und E-Types im Blick habe, welche ihre Geburtsstunde in Coventry erlebt haben und die man gemein hin als "the Originals" bezeichnen würde. Doch immer wieder tauchen bei meinen täglichen Recherchen diese atemberaubenden Katzen in meinem Blickfang auf, welche mich durch ihre schlichte Eleganz immer wieder fesseln, sobald ich sie sehe. Ich spreche von den Verwandlungen, welche eine kleine Firma auf Basis originaler Fahrzeuge, herstellt - genannt die Eagle E-Types.
Die Firma Eagle im beschaulichen Uckfield in der Grafschaft Sussex existiert seit 1984 und kümmert sich in allen Belangen um Themen wie Service, Upgrades und Restaurierungen rund um den Jaguar E-Type. Nun könnte man sagen, das machen viele Andere auch, gäbe es da nicht den Gründer Henry Pearman dessen Visionen dafür gesorgt haben, dass seit 1991, mit dem Eagle Speedster No.1, ein E-Type die Strassen bevölkert, von dem man sagen könnte: "Würde man den E-Type in der heutigen Zeit entwickeln, dann könnte er so aussehen".
Nach dem Eagle E-Type Speedster, dem Eagle E-Type Low Drag GT und dem Eagle E-Type Spyder GT wird seit Juni 2020 der Eagle E-Type Lightweight GT Umbau angeboten. Vorbild dazu ist der legendäre Ur-Lightweight aus dem Jahre 1963, von welchem die Firma Jaguar Cars jüngst die letzten fehlenden sechs Fahrzeuge in ihrem Heritage Workshop in der Browns Lane neu aufgesetzt hat.
Entscheidet man sich für solch einen Umbau bei Eagle ist der "neue Alte" nicht mehr wieder zu erkennen. Das Chassis besteht komplett aus Aluminium und mit dem ein oder anderen Teil aus Magnesium und Titan bewegt sich das Gewicht, trotz einiger Altagsverbesserungen wie Klimaanlage, isoliertem Innenraum und Sitzverstellungen, nur um die 1000 Kilogram.
Auch an Fahrwerk und Motor wurde Hand angelegt. Die neue modernisierte Radaufhängung mit Dreieckslenkern in der Kombination mit einstellbaren Dämpfern, sorgt für ein altagstaugliches Fahren. Ein Fünfgang, statt dem ursprünglichen Viergang Getriebe, welches die Kraft auf die Hinterachse überträgt, verhilft dem Lightweight GT von 0 auf 100km/h in ca. 5 Sekunden, bei einer maximalen Geschwindigkeit von 275 Stundenkilometer. Eine Erweiterung des Hubraums des Reihensechszylinder auf 4,7 Liter, gepaart mit neuen Vergaser, sorgt zudem für eine Leistungssteigerung auf 380 PS bei 508 Newtonmeter. Es lohnt sich also mit seinem E-Type mal in Uckfield vorbeizuschauen.
Jaguar Spares Days Stoneleigh Park, Warwickshire

Jaguar Spares Days Stoneleigh Park, Warwickshire

Am kommenden Wochenende, dem 15. März zwischen 10:00 und 15:00 Uhr, finden erneut die Jaguar Spares Days in Stoneleigh Park, Warwickshire statt. Der wohl wichtigste Termin für alle Jaguar Schrauber unter uns, welche noch dringend Jaguar Teile benötigen. Die Veranstaltung findet zweimal im Jahr statt, einmal im Frühling und einmal im Herbst. Wobei der Herbst Termin, auf Grund des bevorstehenden Winters und der damit verbundenen Werkstattzeit, der Wichtigere ist. An über 200 Ständen findet man alles was zu einem Jaguar gehört, von den seltensten LUCAS Relais bis hin zu kompletten Fahrzeugen, von den Anfängen Standard & Swallow Zeit bis hin zu den Felgen eines Jaguar F-Types.
Bis zum jetzigen Zeitpunkt gibt es, wegen der aktuellen Viren Situation, keine Absage der Veranstaltung, zumindest findet sich nichts auf der Webseite. Ich freue mich, sollte der ein oder andere von euch von seinem Besuch hier berichten. Weitere Informationen findet ihr unter: http://www.jaguarsparesdays.co.uk
Bib Stillwells Jaguar D-Type und Duncan Hamiltons Jaguar XK 120

Bib Stillwells Jaguar D-Type und Duncan Hamiltons Jaguar XK 120

Das neue Jahr erwacht eben erst aus seinem Winterschlaf, da beginnen bereits die ersten großen Auktionen und damit gleich die Chance Geschichte zu erwerben, vorausgesetzt man hat das nötige "Kleingeld". Für uns Jaguar Verrückte sind dabei zwei Termine im nächsten Monat sehr interessant. Am 05. Februar steigt im Herzen von Paris zu den Füßen Napoleon Bonapartes, dem Place Vauban, die erste große Oldtimer Versteigerung des Auktionshauses RM Sotheby's auf dem alten Kontinent. Mit dabei, die Los Nummer 171 ein Jaguar D-Type "Shortnose" mit der Chassis No. XKD520. Nach seiner Fertigstellung im Jahre 1955 führte ihn sein Weg direkt auf die andere Seite der Welt nach Australien zu seinem ersten Besitzer den Rennfahrer Bib Stillwell. Nicht nur mit ihm bestritt der Wagen über viele Jahre bekannte Rennen und fuhr einige Siege ein, wie zum Beispiel die Bathurst Road Racing Meisterschaft 1956.
Der zweite Event steigt am 22. und 23. Februar im Stoneleigh Park, Kenilworth nahe Coventry, die erste Silverstone Auktion in diesem Jahr auf der Race Retro 2020. Unter dem Hammer landet der legendäre Jaguar XK120 OTS in seinem unverwechselbaren Grün mit der Chassis No. 660332, mit welchen Duncan Hamilton seine ersten Wettkämpfe in einem Jaguar bestritt, an dessen Ende im Jahr 1953 der Gesamtsieg im 24-Stunden-Rennen von Le Mans steht. Wir werden sehen wie sich die beiden berühmten Jaguar schlagen werden und ob sie ein neues Zuhause bekommen. Ich bleibe dran und berichte wieder am Ende des nächsten Monats.